Insen – Alva Noto & Ryuichi Sakamoto

Ryuchi Sakamoto, der manchen als Mitbegründer der bahnbrechenden Elektronik-Formation Yellow Magic Orchestra (hat in Asien ungefähr den Stellenwert wie Kraftwerk in Europa) und anderen als oscargekrönter Komponist der Soundtracks zu Bertoluccis „Der letzte Kaiser“ oder Brian de Palmas „Femme Fatale“ ein Begriff sein dürfte, wird zusammen mit dem deutschen Elektronik-Performer Carsten Nicolai (aka Alva Noto) ein ganz besonderes Konzert geben.

Mit dem Projekt „Insen“ setzen die beiden ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort, die nun erstmals in Roskilde ihre Umsetzung auf der Bühne erfährt. Vor einer eigens entworfenen Videoinstallation treten Sakamotos elegante, fragile und spannungsreiche Phrasierungen am Klavier in einen Dialog mit Nicolais minimalistischer elektronischer Klangkunst.

Sakamoto schrieb übrigens die Filmmusik zum Film “Merry Christmas Mr. Lawrence” von 1983, in dem er an der Seite von David Bowie auch eine Nebenrolle spielte.

Mein Tipp für das Abschlusskonzert am Sonntagabend.

2006_insen.jpg

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.