Still und leise

15. Juni 2006

Da freut man sich – oder auch nicht – wenn man endlich 50 wird und den Roskilde-Sonntag für 0,00 EUR erleben darf und dann? Dann kommt 2006 mit einer kleinen, kaum bemerkten Änderung der “Richtlinien”.

Ab diesem Jahr legt das Festival die “Lau-Latte” gleich satte zehn Jahre höher! Der Grund dafür ist bislang unbekannt und auf den ersten Blick wenig nachvollziehbar. Wie auch immer, das Festival ist in diesem Jahr bereits zwei Wochen vor Beginn ausverkauft und am Abschluss-Sonntag werden, Altersgrenze hin oder her, wieder Tausende von Tagesgästen auf das Gelände strömen.

Und wer weiss, vielleicht möchte man sich mit Riesenschritten der “When I’m 64″-Grenze nähern.

Nochmal sieben Neue!

15. Juni 2006

Quer durch den musikalischen Gemüsegarten wurden gestern sieben weitere Acts bestätigt.
Aus der (Ska)-Punk-Ecke Lagwagon (US), Mad Caddies (US) und Gogol Bordello (US). Wer die Folk-Punker von Gogol Bordello 2003 (Foto) verpasst hat, sollte in diesem Jahr unbedingt hingehen!

Genre-überschreitend werkeln Fat Freddy’s Drop (NZ), Kudu (US), Planet Pendulum (AUS/UK) und Spank Rock (US).

Das vollständige line-up findet ihr hier.

2003_roskilde_gogol_bordello_01.jpg

Fast ausverkauft

14. Juni 2006

Auch hier noch kurz der Hinweis, dass es allerhöchste Zeit wird, sich ein Ticket zu besorgen.
Das Festival 2006 wird in den nächsten Tagen “sold out” vermelden.

The Dresden Dolls live in Roskilde 2005

8. Juni 2006

Das Bostoner Duo The Dresden Dolls gab im vergangenen Jahr ihr Roskilde-Debut im Pavilion.

Von diesem Auftritt gibt es jetzt zwei Liveaufnahmen auf der DVD “Paradise“.

Wunderbare Bilder vom Auftritt findet ihr hier.

dresden_dolls_dvd.jpg

Packt die Badehose ein

7. Juni 2006

Eine wunderbare Idee, Kiesgruben und anderen Übeln etwas Gutes abzugewinnen. Nein, die olle Kiesgrube wird sicher nicht in eine Badesee umfunktioniert, doch wird es in diesem Jahr noch feuchter als sonst! Das Festival wird eine Agora der besonderen Art anbieten und allen Wasserfreunden, Hitzköpfen und Hobby-Anglern die Möglichkeit bieten, ab und an mal abzukühlen oder den Speiseplan maritim zu gestalten.
2006_agora_swim.jpg

Sehr gespannt, wie das ausgehen wird!

Primal Scream! ???

7. Juni 2006

Gerüchte sind Gerüchte sind Gerüchte. Aber wenn sie vom Festival-Management selbst geäussert werden, haben sie eine andere Qualität…

Freuen wir uns erneut auf Primal Scream (UK). Und wenn dann doch nicht? Dann sollte etwas Bowie-mässiges dazwischen gekommen sein ;-)

02_primal01.jpg
Primal Scream – Roskilde-Festival 2002
Photo by www.rockphoto.dk

Tickets werden knapp!

6. Juni 2006

Aus Roskilde kommt heute die Nachricht, dass man damit rechnet, Mitte Juni “sold out” vermelden zu können.
Und Mitte Juni ist sehr sehr bald…

Wer also noch kein Ticket sein Eigen nennt, sollte sich beeilen und sich eines besorgen.
Wenn Ihr zudem diesen Blog unterstützen mögt, dann tut das gerne über diesen Link.

flushing_meadow.jpg

Axl’s alive!

4. Juni 2006

Kurze Meldung vom Rock am Ring: Axl Rose gab mit Guns ‘N Roses einen wohl beachtlichen Auftritt.
Durchhalten. Roskilde will Dich auch sehen…

axl_rose.jpg
Sah auch schon besser aus: Axl Rose im Juni 2006

Vorverkauf – so läuft das

4. Juni 2006

Keiner weiss, wieviele Karten es noch gibt. Das Festival war im letzten Jahr nicht ausverkauft, 2004 erst am allerletzten Tag. Das line-up in diesem Jahr ist grossartig und traditionell gehen die meisten Tickets in den Nordstaaten weg. Offiziell wird berichtet, das ausgerechnet in England in diesem Jahr überdurchschnittlich viele Karten über die Tickettresen gegangen sind. Glastonbury macht 2006 Pause, vielleicht ein Grund.

Roskilde-News rät dringend davon ab, dieses Festival zu besuchen. Suchtgefahr! Wer sich dennoch traut, möge sich schleunigst eine Karte besorgen… Nein, es ist nicht zu teuer! Acht Tage Festival, more than music, Camping incl. und über 150 grossartige Bands für schlappe EUR 190,00. Das gibt so mancher für ein einziges Madonna-Konzert aus.

Wenn ihr dann noch diesen Blog unterstützen mögt, dann kauft im Kartenhaus.

Schöne Pfingsten!

2006_plakat_kartenverkaufen.jpg

Magtens Korridorer eröffnen die Orange Stage

31. Mai 2006

Traditions-Festival – Traditions-Opening.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird eine dänische Band die Hauptbühne eröffnen.
Nach der offiziellen Eröffnungsansprache übernehmen die Mannen von Magtens Korridorer die Bretter, auf denen schon Hunderte Künstler vor ihnen eingeheizt haben. Im Jahre 1982 waren es übrigens Ideal. Als einzige deutsche Band ever durfte die NDW-Kapelle um Annette Humpe damals das Festival eröffnen. Seit dem Jahr 2000 gebührt diese Ehre ausschliesslich dänischen Bands.

Alle Eröffnungs- und Abschlusskonzerte in der Übersicht seit 1978 findet ihr hier.

 magtens_korridorer.jpg